Posts by: V

On the road again……mit Zwischenstopp in Besançon. Mir gefällt dieses kleine Städtchen mit seinen beige-blauen Steinhäusern. Das graue Wetter unterstreicht die melancholische Atmosphäre.Unser Highlight auf dieser Südfrankreich Reise war eindeutig Montpellier! Wir haben uns sofort in diese Mischung aus dem...

Nach acht Stunden Autofahrt kommen wir an unserem Zwischenstopp an: Ein Campingplatz direkt am Fluss in einem kleinen burgundischen Dörfchen namens Ounans. Nur noch zwei Tage ist dieses idyllische Fleckchen im Grünen geöffnet. Neben einer Handvoll Wohnmobilen sind wir die einzigen Camper, die noch so spät in der...

Traum gesucht

Traum gesucht Er zehrt an mir der Tag und ich kippe Kopf über nein Hals über Kopf in die Nacht Aber meine Beine fest auf dem Boden mit klarem Verstand wachsen keine Flügel nur Hand und Fuß ich steh wie eine Eins ich versuch’s Doch dann ich lass mich los und nehme meine Flügel von der Leine bügel sie nicht kaum...

  London ist bunt. London pulsiert… und macht einfach Spaß!     Notting Hill & Portobello Road    Camden & Camden Market    Pop Brixton    Feines für den Gaumen Scones bei „The Muffin Man Tea Shop„  Fish & Chips bei „Fishers„  Ein bisschen Gaumen-Luxus bei...

Tag ein Tag aus bin ich zwei Jahre lang den gleichen Weg zur U-Bahn gelaufen. Immer ging ich die gleichen Straßen entlang, habe dieselben Abzweigungen genommen. Ich kannte die Baumallee am Wegesrand, wusste an welchen Stellen markante Makel in den Pflastersteinen auftauchen, las jedes Mal die Namen auf den...

Wir nutzen die Mai-Feiertage und machen nochmal Urlaub in Thailand. Nach einer zweistündigen Busfahrt von Bangkok Richtung Nordwesten entdecken wir eine Stadt, deren Name uns an einen Zauberspruch erinnert: Kanchaaaaaanaaaaabuuuuriiiii! Das ganze noch in einem bassigen, dunkelgefärbten Ton und einer ausladenden...

Für leise Momente… um laute Kopfmonster zu verjagen.Don’t let your mind get weary And confused, your will be still, don’t try Don’t let your heart get heavy child, Inside you there’s a strength that lies Don’t let your soul get lonely child, It’s only time, it will go by Don’t look for love in faces, places ...

Mein erster Musik-Post gehört Agnes Obel, die es jedes Mal schafft, dass ich für einige Sekunden alles stehen und liegen lasse und ihr einfach nur lausche. Mit jedem weiteren Klavierton entgleist der Alltag und ein sinnlicher Zauber kehrt ein.  

Nachdem wir uns in der ersten Woche in Panama keine langen Strecken mit Bus und Bahn antun wollten, habe ich jetzt Lust, mal wieder mit öffentlichen Verkehrsmitteln „on the road“ zu sein. Ich bin gespannt auf die Fahrt nach Boquete – in den Westen des Landes – und darauf, ein kleines Stück der Panamericana zu...